Loading...

Das ist easy, ein Interview mit Leonardo. Da kann ich ja glatt die Antworten selber schreiben, dachte ich. Schliesslich lebe ich seit 21 und arbeite seit 10 Jahren mit ihm zusammen. Denkste, … der antwortet ja gar nicht wie ich will.

1. FRAGE:

WIE KAM ES ZUR GEMEINSAMEN FIRMA MIT DEINER BEZAUBERNDEN FRAU?

Alle privaten Projekte die wir gemeinsam realisierten, machten mir immer grossen Spass. Auch in hektischen oder stürmischen Situationen bleibt einer von uns immer der ruhige Pol. Ich fragte mich also irgendwann, wieso gründen wir nicht gemeinsam eine Firma. Beruflich selbstständig zu werden hat mich schon immer sehr gereizt und vor 10 Jahren war dann genau der richtige Zeitpunkt dafür. „twenty-four/seven“ mit Daniela macht mich glücklich ;)


10 JAHRE SELBSTSTÄNDIG – WIE FEIERST DU DIESES JUBILÄUM?

Daniela: Gwunderig …. schliesslich feiere ich das Jubläum mit und hab noch keine Idee.

Erstmal mit einem feinen Nachtessen, in einem feinen Restaurant, … mit meiner feinen Frau – und sie bezahlt natürlich. Und dann, sobald es wieder möglich sein wird, eine richtig grosse, ausgelassene Sommer Party mit Kunden und Freunden.

WAS MAGST DU AM MEISTEN AN DEINER ARBEIT?

Dass ich meinen Tag meistens spontan und eigenständig planen kann.
Den ganz normalen, administrativen, wiederholenden Teil meiner Arbeit liebe ich.
Ideen umzusetzen, wie z.B. die Gestaltung unseres Showrooms, die «Danke»-Aufkleber auf den Versand-Paketen oder auch die Zusammenstellung der Fotos für unsere SozialMedia Accounts.

Am allerliebsten schaue ich mir natürlich die Zahlen auf den Bankkonten an … und positiv ist auch, dass ich Arbeiten auf die ich keine Lust habe meiner Frau weiterdelegieren kann. Heheee….

WAS GEFÄLLT DIR AM SELBSTSTÄNDIG SEIN?

Die Möglichkeit schnelle, eigenständige Entscheidungen zu fällen, auf kurzem Wege.
Unkomplizierte Lösungen für Probleme zu erarbeiten.
Ich scheue mich auch nicht davor Risiken einzugehen.
Mein Credo ist: wenn man nichts wagt kann auch nichts entstehen.

SODELI, GENUG ÜBER DIE FIMRA … BIST DU EIN MORGEN- ODER NACHT MENSCH?

Nachtmensch – ganz klar. Ich liebe die Nacht. In der Stille der Dunkelheit kommen mir die besten Ideen.

Daniela: Also ICH bin weder eine Lerche noch eine Eule! Meine absolute Highlight Zeit beginnt um 16:30 und endet etwa zwei Stunden später. Dafür bin in dieser Zeitspanne voller Energie, laut loslachend, kreativ, sprudelnd …. Die restlichen paar Stunden bin ich einfach normal oder schlafe, hihiii…

Das Lästige an der MorgenNachtGeschichte ist, dass Leonardo auch morgens topfit ist. Pffff… er schwatzt, erzählt und redet – man könnte meinen WAS ich während meines herrlichen Schlafs alles verpasst hätte – was mir ganz geringfügig auf die Nerven geht! Sollten Nachtmenschen morgens nicht schweigsam sein? Die Hoffnung stirbt zuletzt.

DIE DREI WICHTIGSTEN DINGE IN DEINEM LEBEN?

Der morgendliche Kaffee – Mir jederzeit meinen Freiraum nehmen zu können – Respekt gegenüber Mitmenschen und der Natur


IN WELCHEN MOMENTEN BIST DU SCHWEIZER UND WANN ITALIENER?

Im Geschäftsleben und wenn es um Pünklichkeit geht überwiegen ganz klar die Schweizer Gene – Italiener bin ich eher im Gefühlsleben

Daniela: Stimmt voll … Dramaqueen und etwas nah am Wasser gebaut.

WAS WAR DEIN BUBENTRAUM?

Fussballer zu werden! In meiner Erinnerung hab ich immer schon Fussball gespielt.


HAST DU EINEN ERWACHSENENTRAUM?

Mit meiner Frau alt zu werden und gesund zu bleiben


WAS MACHT DICH GLÜCKLICH?

Immer wieder interessanten, ganz verschiedenen Menschen zu begegnen – Menschen, die ihr Leben lieben und Begeisterung ausstrahlen.
Ein aufgeräumter Bürotisch – und unglücklich macht mich, wenn mir jemand meinen heissgeliebten Kugelschreiber verlegt.

Daniela: Er lebt in seinem Büro nach ISO 9001 ( ist eine Norm/Zertifizierung für Qualitätsmanagement) huhuuu… Heisses Thema


WELCHES WAR DEINE MUTIGSTE ENTSCHEIDUNG IN DEINEM LEBEN?

Da gibt es verschiedene… Ich probiere im Leben Entscheidungen frei für mich zu treffen. Unabhängig von wirtschaftlicher, finanzieller Sicherheit oder aus Bequemlichkeit. Wenn mir eine Situation nicht passt, dann ändere ich sie nach Möglichkeit. Wie schon erwähnt, gehe ich auch kalkulierte Risiken ein ohne Angst vor einem möglichen Scheitern. Aber um das leben zu können, hatte ich ab und zu auch einfach Schwein.


KANNST DU ETWAS BESSER ALS DEINE FRAU?

Pfannen abwaschen, Schneeräumen und Auto fahren

Daniela: Gopf, das war eine rein rethorische Frage! Ein einfaches NEIN hätte gereicht! … und dann auch noch das Klischee mit dem Autofahren, tztztzt… Die Frage wird gelöscht!

WELCHE MUSIK MAGST DU AM LIEBSTEN?

Oh, das ist eine schwierige Frage – quer beet. Je nach Stimmung … von Punk bis Schlager. Musik nimmt einen ganz wichtigen Teil in meinem Leben ein, berührt und fasziniert mich. Einem Musiker/in zuzuschauen wie er sein Instrument beherrscht trifft mich direkt ins Herz.

WIE BRINGST DU DEINE FRAU ZUM LACHEN?

Schon wieder eine Frage zu meiner Frau?

Daniela: Jetzt stellt er auch noch kritische Fragen anstatt einfach zu antworten.
In diesem Interview hab ich das Sagen, dänk! Los, her mit der Antwort!

Ok, na gut… mit meinen spontanen lustigen Einwürfen, die sie übrigens auch morgens, schlechtgelaunt, zum Lachen bringen. Oder wenn ich Sprichwörter neu interpretiere, wie z.B Das schleckt keine Ameise weg.

KANNST DU KOCHEN?

Klar, das beste Birchermüsli überhaupt.
Nun, bis vor einigen Jahren hab ich gar nicht gekocht. Unterdessen so dieses und jenes. Und wie schon erwähnt, ich kann excellent abwaschen. Porentiefere und reinere Pfannen findet man nirgendwo. Wieso nur hab ich nie eine Tellerwäsche-Karriere gestartet?


DEIN LIEBLINGSGERICHT?

Hmmmmm, da kann ich mich nicht auf ein Gericht festlegen. Ich esse grundsätzlich sehr gerne. Von meinen Wurzeln her liebe ich natürlich die italienische Küche. Im Winter machte meine Mamma immer frische Polenta in stundenlanger Rührarbeit – es gibt nichts Köstlicheres. Ich mag aber auch Sushi oder Riz Casimir – überhaupt Reis in allen Varianten. Oder eine «Bernerplatte» von meiner Schwiegermama.


WANN HAST DU DAS LETZTE MAL EINEN LACHANFALL GEHABT?

Ich lache nie!


DEIN LIEBSTES HOBBY?

Lange war es Fussball spielen, Fussball spielen und nochmals Fussball spielen …. und Tennis, Motorsport, Sport überhaupt im Allgmeinen.


DU WOHNST DA, WO SICH FUCHS UND HASE GUTENACHT SAGEN – IM ZÜRIOBERLAND – WOLLTEST DU NIE IN DIE STADT?

Doch im Prinzip schon. Gerne hätte ich an vielen verschieden Orten gelebt. Aber das ist leider etwas, das ich nie umgesetzt habe. Vielleicht mach ich das ja noch.

Daniela: Vergiss es – der nächste Umzug geht direkt in die Altersresidenz, hihiiii


MESCHEN DIE DU TOLL FINDEST?

Da gibt es mehrere. Einer davon, den ich erwähnen möchte, ist mein Primarlehrer Fredi Gautschi, der meinen Weg immer wieder kreuzt. Es beeindruckt mich sehr, wie er auch heute noch, im Alter von über 80ig Jahren, mit der Welt und dem Leben allgemein umgeht. Interessiert, charmant, positiv, sozial, wortgewandt, humorvoll, liebenswert … Ein ganz wunderbarer Mann.

Meine Frau … na gut, das hab ich selber geschrieben: Daniela: aber er wollte es grad sagen! Ehrlich!


WAS WOLLTEST DU SCHON IMMER MAL ERZÄHLEN?

Die Postzustellung hat nachgelassen! Über 50 Jahre lang kam die Post regelmässig um 12 Uhr. Und jetzt? … wann sie will. Das bringt meine Tagesstruktur total durcheinander. Werde ich alt? Wo bleibt meine Flexibilität?

Daniela: Pffff… Er verarbeitet immer um 13:30 die Rechnungen, seit Jahren. Da trifft man das Schweizer-Gen wieder an.

JETZT HAB ICH KEINE FRAGEN MEHR?!

Nein? Na dann … es ist sowieso 13:32 Uhr – die Rechnungen müssen kontiert werden. Ich bin dann mal beim Briefkasten.

STOPP – ICH HAB DOCH NOCH EINE FRAGE – HALLO … DABLEIBEN
WAS HAST DU IN NÄCHSTER ZEIT IN PLANUNG?

Erstmal die neue Orderrunde – Herbst/Winter 22 wird verkauft. Auslieferung der Frühling/Sommer Kollektionen. Und dann geht’s mit Volldampf an das Projekt «neuer Showroom». Standort, Umbau, Gestaltung. Darauf freue ich mich …



Sodeli, Interview beendet … Dankeschön, für deine Zeit!
Das war cheibe lustig mit dir Leonardo. Du hast zwar etwas viel Quatsch erzählt, der nienienie öffentlich erscheinen wird. Aber ich habe mich sehr amüsiert und fühle mich berührt und dankbar, dass ich mit dir arbeiten und leben darf!

Und FERTIG für heute …. ❤️



Bitte vergiss nicht, am Ende dieses Beitrags auf das Herz zu klicken, wenn dir mein Post gefällt. Und natürlich freut uns auch ein Kommentar.

Share this post

More posts

related post

WAS? Ihr habt noch immer keinen Blouson im Schrank?

Dann wird es höchste Zeit!! Wer jetzt noch keinen Blouson hat sollte sich unbedingt einen kaufen geh..
related post

Flutsch … und die Bestellrunde Sommer 2018 ist durchgeflutscht

Jedes Mal wenn die neuen Musterkollektionen eintreffen passiert dasselbe: I FALL IN LOVE Nicht be..
related post

Unser Herzen Logo

Letzten Herbst lernte ich über Facebook Sandra Elsig und ihre Punkt-Strich-Herz-Männchen kennen. Wir..